Header Bild

Technologietransferzentrum

Außeninstitut

Arbeitsbereiche des Außeninstituts

Die Kernkompetenzen der Montanuniversität Leoben liegen im Bereich der Wertschöpfungskette vom Rohstoff bis zum Bauteil/System und dessen Recyclierung bzw. Entsorgung.

Der Technologietransfer lässt sich einerseits durch die tatsächliche Transferarbeit (Transfer im engeren Sinn, Weiterbildung, Unternehmensgründung, Projektmanagement/-koordinaton und Regionalentwicklung) und andererseits durch die Anbahnung neuer Projektanträge und Kooperationen beschreiben.

Wichtige Kennzahl für den Technologietransfer ist immer auch die Wirkung der erreichten Mittel für die  eigene Institution bzw. die Transfer relevante Hebelwirkung für Kooperationspartner der MUL. Der Anteil des Außeninstituts liegt ca. bei 10% der für die Montanuniversität erwirtschafteten Mittel.