Header Bild

Technologietransferzentrum

Außeninstitut

Projektbeispiele

Lebendiges Element des Technologietransfermodells des Außeninstituts ist die aktive Beteiligung an Projekten. Typischerweise bringt das Außeninstitut seine Kompetenz in kooperative Netzwerkprojekte ein, in denen der Austausch zwischen Unternehmen, Forschungsinstituten und Universität vorrangig ist. Die inhaltliche Ausrichtung der Projekte ist allerdings sehr breit. Untenstehend sehen Sie einen Auszug an laufenden Projekten des Außeninstituts.

Materials Cluster Styria

Der Materials Cluster Styria wurde 2001 gegründet - als Zusammenschluss aller Werkstoff erzeugenden, veredelnden und verarbeitenden Industrie-, aber auch Dienstleistungsunternehmen und Forschungseinrichtungen sind Partner des MCS.

Der Bogen der Aktivitäten spannt sich von Initiativen zur Stärkung der Forschung und Entwicklung über die Grundstoffhersteller bis hin zu den Anwendern und Verwendern über alle Werkstoffuntergruppen von Metall über Kunststoff, Keramik und Glas bis zu Baustoffen.

Ziel des Clusters ist die Positionierung der Region als Region of Excellence unter Einbezug wichtiger Akteure der Region. Der Materials Cluster Styria initiiert und unterstützt Projekte zwischen Wissenschaft und Wirtschaft, sieht seine Aufgaben aber auch darin Qualifizierungsmaßnahmen durchzuführen, um qualifizierten Arbeitskräften die Attraktivität einer Hochtechnologieregion näher zu bringen.

Aufgrund der Breite des Anwendungsfeldes der Material- und Werkstofftechnologien sind die Kommunikation, der Wissensaustausch und die Vernetzung von Wissensorganisationen und Regionen ein Muss, um ein Optimum an Möglichkeiten in der Kooperation zu erreichen.

Nähere Informationen unter www.materialscluster.at