Header Bild

Technologietransferzentrum

Außeninstitut

Projektbeispiele

Lebendiges Element des Technologietransfermodells des Außeninstituts ist die aktive Beteiligung an Projekten. Typischerweise bringt das Außeninstitut seine Kompetenz in kooperative Netzwerkprojekte ein, in denen der Austausch zwischen Unternehmen, Forschungsinstituten und Universität vorrangig ist. Die inhaltliche Ausrichtung der Projekte ist allerdings sehr breit. Untenstehend sehen Sie einen Auszug an laufenden Projekten des Außeninstituts.

PolyRegion und PolyRegion ProAct

Die Projekte PolyRegion und PolyRegion ProAct hat es sich zum Ziel gesetzt, die im slowenisch–österreichischen Grenzraum befindlichen Unternehmen und Forschungseinrichtungen, welche sich mit dem Schwerpunktthema „Kunststoff“ beschäftigen, miteinander zu vernetzen und eine strategische Entwicklung der Region voranzutreiben.

PolyRegion verbindet Unternehmen, Forschungs- und Ausbildungseinrichtungen aus dem Bereich der Kunststoffe und Kunststofftechnologien um das Know-how, die Infrastruktur und die Wettbewerbsfähigkeit der grenznahen Regionen von Steiermark, Kärnten und Slowenien zu verbessern.

Durch dieses Projekt soll zum einen die Konkurrenzfähigkeit der im Netzwerk teilnehmenden Firmen/Institutionen erhöht werden, zum anderen grenzübergreifende Synergieeffekte zwischen den einzelnen Firmen bzw. Forschungseinrichtungen im Bereich der Kunststoffe und deren Verarbeitungstechnologien geschaffen werden. Des Weiteren ist geplant, die grenzüberschreitenden Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten zu verstärken, sowie den Know-how-Austausch und die Ausbildungsmöglichkeiten in diesem Sektor wesentlich zu verbessern. Zusätzlich werden im Projekt PolyRegion Austauschaktivitäten von österreichischen/slowenischen StudentInnen und ProfessorInnen stattfinden und Pilotforschungsprojekte abgewickelt werden.

Im Rahmen des Projektes ist die Montanuniversität als Partner maßgeblich bei der Erstellung der Webpage, bei der Erhebung und Analyse der im österreichischen Zielgebiet vorliegenden Kompetenzen mit daraus resultierender, interaktiver Kompetenzlandkarte, bei der Entwicklung und Durchführung von F&E- sowie Netzwerkprojekten, Ausbildungs- und Trainingsaktivitäten beteiligt.

Mehr Informationen zum Projekt finden Sie auf der Projekthomepage www.polyregion.org

Projektdauer:

PoyRegion: 36 Monate; von 01/2012 bis 03/2015

PolyRegion ProAct: 11 Monate, von 05/2014 bis 03/2015

Projektkonsortium:

  • Visoka šola za tehnologijo polimerov
  • VŠTP (SI) – Projektkoordinator (Fachhochschule für Polymere Technologien)
  • Montanuniversität Leoben (AT)
  • TECOS- Razvojni center orodjarstva Slovenije (SI) (Slowenisches Werkzeug und Formenbau Entwicklungszentrum)
  • Materialscluster Styria GmbH (AT)
  • GIZ Grozd Plasttehnika (GP) Slovenian Plasttechnics Cluster

Förderprogramm: Programm zur Grenzüberschreitenden Kooperation SI-AT 2007- 2013 (ETZ) 

Kontakt

Polyregion: DI Renate Reumüller

PolyRegion ProAct: Dr. Brigitte Kriszt