Header Bild

Technologietransferzentrum

Außeninstitut

Symposium CO2-freie, nachhaltige Stahlherstellung und Wasserstofftechnologie

 

 

Allgemeine Informationen

Zeit:
Mittwoch, 5. Feber 2020 
ab 9:00 Uhr

Ort: 
Impulszentrum für Werkstoffe
Veranstaltungszentrum, 4. Stock
Roseggerstraße 11
8700 Leoben

Anmeldeschluss zur Veranstaltung:
30.1.2020

Teilnahmegebühr:
Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

 

Die direkte Herstellung von Stahl aus Eisenerzen durch Wasserstoffplasmaschmelzreduktion ohne Zwischenstufen stellt im Vergleich zu anderen Stahlherstellungsrouten wie Hochofen/LD-Konverter oder Direktreduktion mittels Erdgas und nachgeschaltetem Elektrolichtbogenofen einen visionären Ansatz für die Produktion dieses weltweit wichtigsten metallischen Konstruktionswerkstoffes dar. Im Rahmen des Symposiums wird der Entwicklungsstand der Wasserstoffplasmaschmelzreduktion präsentiert. Darüber hinaus wird in Beiträgen auf die derzeitigen Entwicklungen zur Wasserstoffproduktion mittels PEM-Elektrolysetechnologie und es wird ein Ausblick gegeben auf die Rolle von Wasserstoff in der zukünftigen Energieversorgung sowie der Industrie. 

Das Symposium wird im Rahmen des Projektes SuSteel organisiert. SuSteel wird von der Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG Nr. 853393) als Kooperatives Projekt im Rahmen des Forschungsprogrammes „Produktion der Zukunft“ gefördert. 

Das Programm der Veranstaltung finden Sie unter diesem Download

 

 


Anmeldung

Die Veranstaltung wird vom Außeninstitut und vom Lehrstuhl für Ferrous Metallurgy der montanuniversität Leoben organisiert. Ko-Veranstalter sind die K1-Met Metallurgical Competence Center und die voest alpine mit Standorten Linz und Donawitz.  

 

Bitte melden Sie sich über folgenden Link an: 

https://tickets.bestevent.management/LfESM/vsjnj/